Hotelfachmann / -frau

© DEHOGA/Alois Müller
© DEHOGA/Alois Müller

Organisationstalent, kommunikativ und die Liebe zum Umgang mit Menschen ist eine tolle Grundlage, um in den Beruf des Hotelfachmanns, der Hotelfachfrau einzusteigen.

 

Neben dem Empfang von Gästen an der Rezeption kümmerst du dich auch um die Abwicklung von Reservierungen und dem Führen von Verkaufsgesprächen, dem Servieren von Speisen und Getränken und der Ausarbeitung von Marketingmaßnahmen. Hotelfachleute haben beste Aufstiegsmöglichkeiten in allen Bereichen eines Hotels.

Empfohlener Schulabschluss:

Realschule

Ausbildungsdauer:

3 Jahre



Arbeitszeit:

Schichtarbeitszeit, 1 bzw. 2 Tage Berufsschule die Woche

Ausbildungsvergütung:

1. Jahr 630 €

2. Jahr 750 €

3. Jahr 870 €



Voraus­setzungen :

- Realschulabschluss

- Organisationsfähigkeit

- Gute Umgangsformen und Erscheinungsbild

- Team- und kommunikationsfähig

- Englischkenntnisse von Vorteil

Inhalte:

- Gästeempfang

- Führen der Hotelkasse

- Herrichten und Kontrolle von Gästeräumen

- Durchführung und Planung von

   Veranstaltungen

- Planung und Organisation der wesentlichen

   Arbeitsabläufe



Weiterbildungsmöglichkeiten:

- Meisterkurs (Hotelmeister)

- Fachwirt im Gastgewerbe (IHK)

- Hotelfachschule (staatl. geprüfter Gastronom oder Betriebswirt)

- Auslandsaufenthalte

- Fachseminare und Fremdsprachenkurse




Quelle:

Diese Informationen stammen von der Seite www.azubi-hotel-gastro.de.

Dort findest du auch viele weitere Informationen zu den Berufen in der Gastronomie.